name


Der aufstrebende TT-Nachwuchs, drei Meisterschaften, tolle Veranstaltungen prägten das letzte Jahr der Tischtennis-Abteilung.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen, die zu einem reibungslosen Ablauf des Saisonbetriebs und der vielen Veranstaltungen beigetragen haben

1. Herrenmannschaft

Die erste Mannschaft der Tischtennis Herren erspielte sich mit 35:1 die Meisterschaft in der Herren Kreisliga und kehrt nach fast 10 Jahren Abstinenz wieder in die Bezirksklasse zurück. Im Final Four Pokalfinale am 3. Mai in Offenau unterlagen die Ilsfelder im Halbfinale der Neckarsulmer Sportunion und verpassten nur knapp das Double.


Tischtennis Herren 1

 

Es spielten Timo Jung, Johannes Beissel, Björn Prietzel, Mathias Venth, Marcus Ehret und Thomas Taborsky 

2. Herrenmannschaft

Nachdem die zweite Mannschaft in den letzten beiden Jahren überraschend den Durchmarsch von der Kreisklasse B über die Kreisklasse A in die Kreisliga geschafft hatte, war in diesem Jahr Abstiegskampf angesagt. Die zweite Mannschaft war hoch motiviert ihr erstes Spiel zu gewinnen. Leider gingen die ersten Spiele teilweise knapp an die Gegner. Zum Ende der Hinrunde lief es dann etwas besser und die „Zweite“ holte 2 Punkte durch jeweils ein Unentschieden in Meimsheim und in Wüstenrot. Die Vorrunde wurde somit als Vorletzter abgeschlossen.

In der Rückrunde folgten erneut knappe Niederlagen gegen den Spitzenreiter aus Horkheim mit 7:9 und Massenbachhausen mit 6:9. Als Wüstenrot -der Tabellenletzte- zu Gast war, konnte das erste Spiel gewonnen werden (dies war leider auch das Einzige).

FAZIT DIESER RUNDE:
Willst du Ilsfeld vorne sehn',
musst du die Tabelle drehn'.

Dank dem Aufstiegsverzicht des SSV Auenstein und dem Rückzug aus der Kreisliga des TSV Untereisesheim kann auch in der laufenden Saison wieder in der Kreisliga aufgeschlagen werden

Es spielten Alexander Steiner, Andreas Schmoll, Thomas Schäfer, Hakan Bücökböcek, Johannes Dill und Patrick Störzbach

3. Herrenmannschaft

Nach leichten personellen Veränderungen in der dritten Mannschaft war das Ziel für die neue Saison recht schnell klar, der Aufstieg sollte erreicht werden. Schon nach wenigen Spieltagen konnte man absehen, dass dies kein unrealistisches Ziel darstellte. Mit einer konzentrierten Leistung aller Spieler konnte die Vorrunde erfolgreich gestaltet werden und wir schlossen diese verlustpunktfrei als Herbstmeister ab. Dennoch galt es nicht nachzulassen, da uns mit Beilstein, Meimsheim, Nordeim und Auenstein vier ernstzunehmende Konkurenten im Nacken saßen. Doch mit viel Spaß am Tischtennis und einer lockeren Mannschaftsatmosphäre verloren wir das Ziel nie aus den Augen, hielten die Konzentration hoch und sicherten uns so verdienten mit 16 Siegen und nur 2 Niederlagen den Meistertitel.

 


Tischtennis Herren 3

 

Es spielten: Norbert Arzberger, Tobias Thümer, Klaus Schilpp, Tobias Sinn, Markus
Armbruster, Sven Seitz und Bernd Christoforetti 

4. Herrenmannschaft

In der Tischtennisabteilung des SCI tut sich was. Der stetige Zustrom neuer motivierter Spieler hat dazu geführt, dass nach zwölfjähriger Abstinenz wieder einmal eine 4. Herrenmannschaft am Spielbetrieb teilnahm. Vor der Saison Ziele für die neue Mannschaft aufzustellen gestaltete sich extrem schwierig, da der Aufstieg utopisch schien und ein Abstieg bei nur acht Mannschaften ausgeschlossen war. So war das Motto wohl: hab’ Spaß und Hauptsache nicht letzter werden!!!
Mit einem Sieg zwei Unentschieden und 4 Niederlagen beendeten wir die Hinrunde zwar als Tabellenletzter, hatten aber noch die theoretische Chance mit nur 6 Punkten Rückstand auf Platz eins Meister zu werden. Diese vage Hoffnung wurde vor allem durch zwei Zugänge zur Rückrunde genährt.
Im ersten Rückrundenspiel konnte der Ausfall einiger Spieler beseelt von der neu gewonnenen Aufstiegshoffnung noch kompensiert werden. Mit dem Sieg gegen den Herbstmeister Erlenbach schrumpfte der Rückstand auf nur noch fünf mickrige Punkte. In den folgenden Spielen konnte zwar ein Saisonziel erreicht werden – wir waren nur noch Vorletzter! – weitere Erfolge blieben jedoch aus. Somit mussten wir uns mit dem Erreichen des Minimalziels – nicht Letzter werden! – zufrieden geben. Dieses wurde dann zwar auch knapp verfehlt, aber 3 Siege und 3 Unentschieden sind ja auch nicht so schlecht.

Es spielten: Goran Dokovic, Arno Zintz, Wolfgang Gottwald, Manuel König, Stefan Rau, Alexander Franz, Tobias Mistele, Andre Waller, Sebastian Ziganki, Norbert Pulfer und Ulrich Horender

1. Seniorenmannschaft

Wie in der letzten Saison stand auch dieses Jahr die gute Stimmung, Spiellaune und entsprechende Motivation, neben dem normalen Trainings-und Rundenbetrieb im Vordergrund. Unser Ziel des Klassenerhaltes konnte wie gewohnt erreicht werden.

Es spielten: Johannes Beissel, Thomas Taborsky, Thomas Schäfer, Norbert Arzberger, Klaus Schilpp, Bernd Christoforetti, Markus Armbruster, Sven Seitz, Wolfgang Gottwald und Ulrich Horender

Bezirksmeisterschaften

Ganz groß aufspielte Tobias Thümer in der Einzelkonkurrenz der Herren D-Klasse. Souverän spielte er sich bis ins Halbfinale vor. Hier kam es dann vermutlich zum vorweggenommenen Endspiel. Erst im fünften Satz musste er sich gegen den Bezirksmeister geschlagen geben, welcher dann das Endspiel souverän in drei Sätzen gewinnen konnte.

Vereinsmeisterschaften Aktive Einzel

Die Platzierungen
1. Johannes Beissel
2. Marcus Ehret
3. Thomas Taborsky
4. Mathias Venth
5. Patrick Störzbach
6. Johannes Dill
7. Sascha Finzer
8. Andre Waller
9. Sebastian Ziganki


Tischtennis Vereinsmeisterschaften 2014 Einzel

 

Vereinsmeisterschaften Aktive Doppel

Die Platzierungen
1. Patrick Störzbach / Mathias Venth
2. Tobias Thümer / Johannes Beissel
3. Klaus Schilpp/ Marcus Ehret
4. Andre Waller / Alexander Steiner
5. Thomas Schäfer / Bernd Christoforetti
6. Sebastian Ziganki/ Thomas Tabosky
7. Alexander Franz/ Sascha Finzer
8. Markus Armbruster / Tobias Sinn


Doppelvereinsmeister 20

Ausflug

Ziel des Jahresausfluges war Konstanz, die größte Stadt am Bodensee. Aufgrund der etwas längeren Anfahrt ging es schon um 7.00 Uhr los. Etwa auf halber Strecke unterbrachen wir die Fahrt für das obligatorische Weißwurstfrühstück.
Auch in diesem Jahr wurde um den begehrten Titel des Minigolfmeisters gerungen. Mit nur 41 Schlägen hielt Norbert Pulfer die anderen Spieler auf Distanz. Auf den Plätzen folgten Ralph und Matze.
Beim Sea Life konnten Meeresbewohner aus allen Gebieten der Erde bestaunt werden. Sowohl heimische Tier- und Pflanzenarten als auch exotischere Exemplare, wie Haie oder Pinguine, gab es zu besichtigen. Es folgte eine Stadtführung durch die historische Altstadt Konstanz, die aufgrund ihrer Nähe zur Schweiz von Fliegerbomben nahezu verschont blieb und somit noch gut erhalten ist.
Im Restaurant Hafenhalle direkt am Yachthafen trafen wir uns dann zum gemeinsamen Abendessen.
Am darauf folgenden Morgen ging es mit dem Rad schließlich nach Überlingen zu den dortigen Pfahlbauten. Unterbrochen wurde die Tour durch eine Fahrt mit der Fähre über den Bodensee.
Wer sich für historische Stätten interessiert, ist in Überlingen genau richtig. In einer Multimedialen Vorführung wurde die Geschichte der Entdeckung der Pfahlbauten lebensnah vorgestellt. Danach konnten die Rekonstruktionen der Pfahlbauten und das Leben der Menschen in den verschiedenen Perioden von der Jungsteinzeit bis zur Bronzezeit besichtigt werden. Anschließend ging es wieder auf dem Rad in noch rasanterem Tempo als auf der Hinfahrt zurück nach Konstanz, wo wir uns wir uns wieder auf die Heimreise machten..


Ausflug Aktive 2014

 

Jugendbereich

Jungen U18 1. Mannschaft

Die erste Jungenmannschaft kam immer besser in Fahrt, denn nach einer durchwachsenen Vorrunde konnten die Jungs die Klasse vorzeitig sichern. Zudem kamen immer wieder unsere jüngeren Nachwuchstalente zum Einsatz. Das „Kernteam“ mit Jonas Dudt, Silas Föll und Koray Kästner konnte vor allem in der Rückrunde für einige Überraschungen sorgen.Die erste Jungenmannschaft kam immer besser in Fahrt, denn nach einer durchwachsenen Vorrunde konnten die Jungs die Klasse vorzeitig sichern. Zudem kamen immer wieder unsere jüngeren Nachwuchstalente zum Einsatz. Das „Kernteam“ mit Jonas Dudt, Silas Föll und Koray Kästner konnte vor allem in der Rückrunde für einige Überraschungen sorgen.

Jungen U18 2. Mannschaft

Auch die zweite Jungen U18 Mannschaft verzeichnet einen deutlichen Aufwärtstrend. In der B-Klasse werden nach der Vorrunde die Mannschaften nach Spielstärke eingeteilt. In der Saison 2012/2013 reichte es für die drittstärkste Gruppe B3, während es in dieser Saison schon die Vizemeisterschaft in der zweitbesten Gruppe B2 war. Folgt man der Tendenz sollte in der kommenden Saison der Aufstieg in die A-Klasse möglich sein. Es spielten Florian Brod, Lukas Helbing, Moritz Hehl, Michael Bleil und Eron Seydiu.

Jungen U18 3. Mannschaft

Erste Erfahrungen bei den Jungen U18 konnte die neu gegründete dritte Mannschaft
sammeln. In der Kreisklasse B4 gelang ein Platz im Tabellenmittelfeld.
Es spielten Florian Brod, Bjarne Schlipf, Ali Kurnaz, Nils Schäferlein, Lena Gutknacht,Simon Conrad, Adrian Walter und Niko Feiertag.

Jungen U12

„Wir sind Meister“


Jungen U12 Tischtennis

 
freuten sich unsere Jüngsten die U12. In der Rückrunde gab es keine Gegner die auch nur annähernd die Mannschaft schlagen konnte. Herausragend spielten vor allem Marlon Lauterwasser und Mustafa Aslan, die ohne Niederlage im Einzel die Saison beendeten. Max Völker, Marvin Miller, Elind Seydiu, Sandro Dümmel und Ben Dümmel hatten ebenso großen Anteil an der ersten Meisterschaft.

Turniere

Drei Podest Plätze - Marlon Lauterwasser Bezirksmeister bei den Jungen U11
Fast 260 Teilnehmer kämpften in 14 Einzelkonkurrenzen um den Bezirksmeistertitel in Böckingen, darunter 12 Spieler des SC Ilsfeld.
Zur Überraschung der Trainer und ein wenig Losglück erreichten Silas Föll und Jonas Dudt in der starken U17 Doppelkonkurrenz das Halbfinale. Hier scheiterten sie nicht ganz unerwartet gegen die Abstatter Bezirksklassespieler- 3. Platz im Jungen U17 Doppel.
Endllch konnte auch Koray Kästner seine gute Form bei einem großen Turnier unter Beweis stellen. Koray darf sich über den ersten Podestplatz bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel freuen – 3. Platz im Jungen U13 Einzel Wettbewerb.
Marlon Lauterwasser marschierte souverän bis in Halbfinale des Jungen U11 Einzel Wettbewerbs. Sowohl im Halbfinale aus auch im Finale sicherte er sich mit zwei fünf Satz erfolgen den ersten Bezirksmeistertitel.14 Jahre nach dem letzten Bezirkstitel für den SC Ilsfeld hat es Marlon Lauterwasser geschafft, den Thron in seiner Jahrgangsstufe zu besteigen.

Ranglisten

Rund 290 junge Nachwuchsspieler wollten sich am 19. Januar 2014 für die Bezirksrangliste qualifizieren, darunter 17 Spieler des SC Ilsfeld.
Mit Mustafa Aslan, Marvin Miller, Koray Kästner und Marlon Lauterwasser kamen gleich 4 Spieler eine Runde weiter. Zum Schwerpunkt, der mit den Tischtennisbezirken Hohenlohe und Ludwigsburg gespielt wird, schaffte es Marlon Lauterwasser. Hier verpasste er nur nur knapp die Qualifikation zur Württembergischen Jahrgangsrangliste.

 


Rangliste 2014 Oedheim

Vereinsmeisterschaften

Ergebnisse Mädchen
1. Lena Gutknecht
2. Gina Härle
3. Nadine Jungenmann

Ergebnisse Jungen U18
1. Koray Kästner
2. Jonas Dudt
3. Yannis Beissel
4. Eron Seydiu
5. Silas Föll
6. Ali Kurnaz
7. Marlon Lauterwasser
8. Lukas Helbing
9. Florian Brod
10. Erlind Seydiu
11. Marvin Miller
12. Tommy Härle

Ergebnisse Jungen U12

1. Marlon Lauterwasser
2. Marvin Miller
3. Tommy Härle

Jugendfreizeit

Die Jugendfreizeit fand wie im vergangenen Jahr wieder in der Ilsfelder Ludwig-Nippert Hütte statt. Der Samstag war dem Badespaß gewidmet im Oberstenfelder Freibad. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Danach ging es zum Minigolf nach Großbottwar ehe am Abend die Eltern zum gemeinsamen Grillen erwartet wurden. Sonntags war das Highlight - mit dem Kanu auf dem Kocher paddeln. Es wurde gleich wild los gepaddelt, nur manchmal (oder auch öfters) hatte das Kanu seinen eigenen Kopf und fuhr nicht in die gewollte Richtung. Trotzdem hatten alle eine Menge Spaß.

 

 

 

name

Error message: (#10) This endpoint requires the 'manage_pages' permission or the 'Page Public Content Access' feature. Refer to https://developers.facebook.com/docs/apps/review/login-permissions#manage-pages and https://developers.facebook.com/docs/apps/review/feature#reference-PAGES_ACCESS for details. Error code:0


Das könnte Dich ebenfalls Interessieren:

Jahresbericht 2013

Die vergangene Saison sorgte für viele Überraschungen und unerwartete Neuerungen in der Tischtennisabteilung des SC Ilsfeld. Nach dem Aufstieg der 2. Herrenmannschaft war eigentlich das Ziel „die Klasse zu sichern“. Niemand hätte erwartet, das


13. Januar 2014

Jahresbericht 2012

Tischtennis Jugend boomt – Aktive mit einer Meisterschaft! Eine erfolgreiche Saison liegt hinter der Tischtennisabteilung. Die zweite Mannschaft wurde souverän Meister und die dritte Mannschaft ist als drittplatzierter aufgestiegen. Bei den Bezir


17. Januar 2013

Jahresbericht 2011

Aktive 1. Herrenmannschaft Eine atemberaubende spannende Saison liegt hinter unserer ersten Mannschaft in der sie um ein Haar dem Abstieg entgangen ist. In der ersten Saison nach dem Aufstieg gab es personelle Veränderungen. Alexander Steiner und


28. Januar 2012

Jahesbericht 2010

Aktive 1. Herrenmannschaft Nachdem Abstieg aus der Kreisliga in der vorherigen Saison gelang es unserer ersten Mannschaft den angepeilten Wiederaufstieg sofort wieder umzusetzen. Überraschend war vor allem der Wiedereinstieg unserer Nummer 6


23. November 2010

Jahresbericht 2009

  Aktive 1. Herrenmannschaft Spannung bis zum Schluss In dieser Saison konnte die erste Mannschaft erst am letzten Spieltag den Hals aus der Schlinge ziehen. Im ständigen Abstiegskampf mit Auenstein genügte im Lokald


23. November 2009

Jahresbericht 2008

 Aktive 1. Herrenmannschaft Spannung bis zum Schluss In dieser Saison konnte die erste Mannschaft erst am letzten Spieltag den Hals aus der Schlinge ziehen. Im ständigen Abstiegskampf mit Auenstein genügte im Lokalderby ein Sieg um sich endgül


23. November 2008

Jahresbericht 2007

  Aktive 1. Herrenmannschaft Jahr eins nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse. Für den jüngeren Teil der mannschaft waren die Ziele hoch gesteckt, doch die alten Hasen behielten leider Recht – auch in dieser Saison war der Kla


23. November 2007

Jahresbericht 2006

Aktive Edgar Hutler verlässt SC Ilsfeld nach über 30 Jahren Damit hatte wohl niemand gerechnet, doch er hat sein neues Glück im Badischen gefunden. Mit ihm hat uns der erfolgreichste Spieler des SC Ilsfelds


07. Dezember 2006

Jahresbericht 2005

Aktive Nach einem Jahr Abstinenz aus der Bezirksklasse wollte sich unsere erste Mannschaft wieder etablieren, da man ja unglücklich abgestiegen war. Doch schnell bemerkte man, dass in diesem Jahr das Abstiegsgespenst schnell wieder die Runde machte


09. Januar 2006

Jahresbericht 2004

  Jugend   Die Förderung der Jugend, denn sie bedeutet die Zukunft eines jeden Vereins! Da dies oft vernachlässigt wird, sind bereits heute viele Vereine vom „Aussterben“ bedroht.Das ist völlig


26. November 2004