Am vergangenen Sonntag war der SC Ilsfeld zum ersten Rückrundenspiel und somit auch zum letzten Spiel vor der Winterpause beim TSV Botenheim zu Gast. Der Gastgeber begann, auf für die Jahreszeit sehr gut bespielbarem Untergrund so, wie es die Mannen um Trainer Fackler/Gehl erwartet hatten. Die groß gewachsenen Stürmer des TSV wurden mit langen und hohen Bällen in den Rücken der Ilsfelder Abwehr angespielt. So geriet man zu Beginn der Partie gleich etwas unter Druck und der TSV Botenheim konnte nach 3 Minuten ihre erste Torchance verbuchen. Der SCI hingegen ließ sich so etwas zu weit in die eigene Hälfte drängen und der Ilsfelder Angriff konnte auch in den ersten zehn Minuten selten für Entlastung sorgen. Jedoch mit dem ersten nennenswerten Angriff gelang dem SCI der Führungstreffer. Hierl passte
sehenswert in die Schnittstelle der Botenheimer Hintermannschaft und Röck verwandelte eiskalt aus spitzem Winkel zur umjubelten Führung. Der Gastgeber zeigte sich zunächst nicht sonderlich geschockt und beeindruckt und agierte weiterhin mit langen Bällen. Die Ilsfelder Hintermannschaft um ihre Innenverteidiger Ryl/Göltl sowie dem starken Pfeiffer im Gehäuse sollte jedoch am heutigen Tag nicht bezwungen werden. Der SCI nahm nun mit fortschreitender Zeit mehr und mehr selbst am Spielgeschehen teil. Nach Einwurf Ziegler auf Röck und dem folgenden Pressschlag mit dem Botenheimer Außenverteidiger landete der Ball bei Spielmacher Hierl, welcher mit seiner unnachahmlichen Art das Leder Richtung 16er trieb und im richtigen Moment auf Siller passte. Dieser ließ es sich nicht nehmen, und vollendete zum 2:0 ins lange Eck und ließ dem Torhüter keine Chance. Botenheim zeigte sich geschockt und startete nun den ein oder anderen wütenden Angriff aufs Ilsfelder Tor. Die Hintermannschaft des SCI stand jedoch sicher und bis auf einen gefährlichen Kopfball nach Eckball sprang zunächst für die Gastgeber nichts heraus. Kurz vor dem Seitenwechsel zeigte sich der Gastgeber nun noch von seiner unangenehmen Seite. Göltl blieb nach einem Eckball und darauffolgenden Zusammenprall verletzt im Strafraum liegen. Doch anstatt den Ball in Fairplay-Manier zur Behandlungspause ins Aus zu spielen, der SCI hatte das Spielen schon eingestellt, spielte Botenheim weiter und es war nur dem am heutigen Tag stark aufgelegten Pfeiffer zu verdanken das es beim 2:0 blieb. Er war zweimal gegen die freistehender Angreifer der Gastgeber zur Stelle.  Kurz zuvor hatte der
SCI noch die Entscheidung auf dem Fuss. Doch Röck konnte den Abwehrfehler nicht ausnutzen und scheiterte am Innenpfosten und nur zwei Minuten später scheiterte Haberzettl ebenfalls, jedoch am Botenheimer Schlussmann. Mit dem 2:0 wechselte man die Seiten. 

Die zweite Halbzeit startete dann furios. Nach Anspiel SCI spielte Liebendörfer den Ball hoch und weit in die gegnerische Spielhälfte. Nach katastrophaler Kopfballrückgabe des Botenheimer Innenverteidigers schaltete Hierl am schnellsten und passte zu Röck, welcher nach nur 30 Sekunden zum 3:0 einschieben konnte. Nur 2 Minuten später der nächste kapitale Abspielfehler der Botenheimer Hintermannschaft. Die geplante Spielverlagerung des Botenheimer Außenverteidigers misslang. Sein Ball landete erneut bei Röck auf der Brust, welcher dem Torhüter mit einer Körpertäuschung keine Chance ließ und zur 4:0 Entscheidung einschoss.  Nun gab sich Botenheim mehr und mehr auf und Ilsfeld verwaltete das Ergebnis. Hierl konnte nach einem weiteren schnell vorgetragenen Sololauf nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Doch die folgerichtige Rote Karte nach Notbremse blieb aus. Der von Ziegler getretene Freistoß wurde vom Torhüter zum Eckball geklärt. Der kurz
ausgeführte Eckball landete bei Schwingel, welcher Mössner gut in Szene setzen konnte. Sein Dribbling durch den Botenheimer Strafraum und seine folgende Hereingabe auf Röck wurde sehenswert per Direktabnahme zum lupenreinen Hattrick und zum 0:5 im Tor untergebracht. Im weiteren Spielverlauf war der Frust bei Botenheim deutlich zu spüren und der Gastgeber fiel nur noch durch überhartes Einsteigen auf, infolgedessen der SCI zweimal verletzungsbedingt auswechseln musste. Der SCI fand jedoch auch hier eine Antwort und nach schöner Hereingabe von Schwingel gelang Hierl mit seinem 11. Saisontreffer der auch in dieser Höhe verdiente 0:6 Endstand. 

Die junge Truppe des SCI möchte sich auf diesem Wege für die überragende Unterstützung in der Hinrunde bei den Ilsfelder Zuschauern bedanken und wünscht allen Fans und Gönnern ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014. Wir hoffen auch im kommenden Jahr mit euch und eurer Unterstützung eine sehr gute Saisonleistung ausbauen zu können.

 

Es spielten: Pfeiffer, Ziegler, Göltl, Ryl, Mössner, Liebendörfer, Fischer, Haberzettl, Siller (1), Hierl (1), Röck (4), Enchelmaier, Fackler, Schwingel, Maile, Grimm

 


Error message: (#10) This endpoint requires the 'manage_pages' or 'pages_read_user_content' permission or the 'Page Public Content Access' feature. Refer to https://developers.facebook.com/docs/apps/review/login-permissions#manage-pages and https://developers.facebook.com/docs/apps/review/feature#reference-PAGES_ACCESS for details. Error code:0

Weitere Links:


Das könnte Dich ebenfalls Interessieren:

Wichtiger Sieg im Verfolgerduell

SC Ilsfeld III – Türkspor N’sulmII        3:1 (1:1)   Zum letzten Spiel der Vorrunde empfing man Türkspor Neckarsulm auf heimischem Geläuf. Nach der bitteren, da unnötigen Niederlage vom vergangenen Sonntag, wollte man gegen einen l


07. Dezember 2013

Team 2 überzeugt endlich wieder kämpferisch

SC Ilsfeld II – Türkspor N’sulm           2:1 (2:1)   Bei herrlichem Winterwetter gelang unserer 2.Mannschaft ein ganz wichtiger Dreier gegen die Gäste aus Neckarsulm. Bereits nach wenigen Minuten bekamen wir allerdings den ersten


07. Dezember 2013

Knapper Sieg auf schwierigem Untergrund

Türkgücü Eibensbach – SC Ilsfeld      0:1 (0:0)   Am heutigen ersten Advent traf der SCI im letzten Vorrundenspiel auf Türkgücü Eibensbach, den Vorletzten der Tabelle. Das Auswärtsspiel wurde auf einem tiefen, matschigen und kleinen


07. Dezember 2013

SCI ohne viel Glanz zu wichtigem Sieg

VfL Neckargartach – SC Ilsfeld            2:3 (0:0)   Am heutigen Donnerstag fand in der Bezirksliga Unterland das Nachholspiel des SC Ilsfeld beim VFL Neckargartach statt. In der Begegnung trafen der Tabellenletzte VfL Neckargartach


07. Dezember 2013

SC Ilsfeld II lässt Big Points in Willsbach

Nach nun zweiwöchiger Spielpause musste man an vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Willsbach. Auf sehr tiefem und unebenem Geläuf war man darauf Bedacht einfachen Fußball zu spielen. Das bei dieser Partie viel über den Kampf gehen würde


19. November 2013

SCI mit Blitzstart gegen starke Aramäer

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde in der Bezirksliga Unterland, empfing die 1.Mannschaft des SCI die Aramäer aus Heilbronn. Nur durch 2 Punkte in der Tabelle getrennt, bedeutete dies, der Tabellenvierte war zu Gast beim Tabellensechsten.Diese Kons


18. November 2013

SC Ilsfeld sorgt für klare Verhältnisse im Schozachtal

Ein besonderes Spiel erwarteten an diesem Sonntag die rund 280 Zuschauer im Dietersberg-Stadion. So standen doch in der Startaufstellung der Ilsfelder 9 ehemalige A-Juniorenspieler des Kooperationsvereins SC Abstatt. Der SC Abstatt „reiste“ mit z


05. November 2013

SCI schnappt sich verdient 3 Punkte aus Friedrichshall

Bei dem zuletzt in aufsteigender Form spielenden Gastgeber, der 3 der letzten 4 Spiele gewinnen konnte, wollte die junge Ilsfelder Truppe, nach zuletzt nur zwei Unentschieden, unbedingt wieder einen Sieg einfahren und die bisher mäßige Auswärtsbil


28. Oktober 2013

Ilsfeld II verliert verdient in Beilstein

TGV Beilstein - Ilsfeld II 4:1 Nicht viel entgegenzusetzen hatte das Team Zwei der Ilsfelder an diesem Sonntag. Bei düsterem Wetter ka-men die Gäste aus Ilsfeld zu keiner Zeit wirklich ins Spiel. Nach kurzer Zeit übernahmen die Gastgeber aus Beil


28. Oktober 2013

Derbysieg der Reserve gegen den letztjährigen Meister aus Beilstein

Auch das 4. Spiel in Folge kann die Ilsfelder Reserve souverän gewinnen und arbeitet sich dadurch auf Platz 4 des Tableaus vor! Besonders hervorzuheben ist da-bei, dass man zum 4. Mal in Folge auch zu NULL ge-winnt!Beim Nachbarn aus Beilstein durfte


28. Oktober 2013